Die Trächtigkeit

 

Es ist schwer zu beantworten , wie lange eine Hündin trägt.

Es richtet sich vor allem nach dem Deck- und Eisprungtermin. Da die Spermien circa 10 Tage im Körper der Hündin überleben können, variiert die Trächtigkeit dementsprechend. Wird die Hündin etwa eine Woche vor dem eigentlichen Eisprung gedeckt, so beträgt die Schwangerschaft/Trächtigkeit  etwa 68 bis 72 Tage. Je näher am Eisprung die Hündin gedeckt wird, desto kürzer ist die Trächtigkeit.

Auch die Größe des Wurfes, sowie körperliche Verfassung der Hündin spielen dabei eine wichtige Rolle. Je kleiner der Wurf ist, desto länger dauert die Trächtigkeit. Bei 1-2 Welpen (häufig zu große Frucht) ist ein Kaiserschnitt eventuell notwendig.

Die meisten Welpen erblicken jedoch zwischen dem 60. und dem 63. Tag der Trächtigkeit das Licht der Welt.

Es empfiehlt sich immer, in der 5-ten Trächtigkeitswoche einen Ultraschall bei der Hündin zu machen. Damit wird die Trächtigkeit und  die Größe des Wurfes festgestellt. Bei zu kleinen Würfen sollte man in der letzten Trächtigkeitswoche einen Röntgenbild machen lassen. Da steht die Größe der Frucht schon fest.

 

Für Notfälle empfiehlt es sich die Telefonnummern von mehreren Tierärzten zu speichern und sich im Vorfeld zu informieren, denn nicht jede Tierarztpraxis bietet Notversorgung eines gebärenden Hundes an. 

Züchter
Andre´Schall

Kreuzfeldstrasse 11

77815 Bühl

 

andre-schall@web.de
Tel.: 01629177208